Archiv für Mai 2014

Aluhut-Cocktailbar | 31.05. | 20 Uhr | Libelle

Antisemiten? Nein Danke!

Aluhut-Cocktailbar | 31.05. | 20 Uhr | Libelle

Der Chef der Leipziger Antifa (e.V.) lädt ein:

Zu unserer gemütlichen Aluhut-Cocktailbar. Lecker Vokü gibt es wie jeden Samstag auch. Wer mit einem selbstgebastelten Aluhut auftaucht bekommt einen kleinen Pfeffi (solange der Vorrat reicht, die Mittel, die wir von der CIA beziehen sind begrenzt). Musik gibt es auch.

Falls ihr keinen Aluhut habt, basteln wir mit euch zusammen einen. Warum Aluhüte fragt ihr euch? Na ganz klar: Die Regierung, die Freimaurer und die New World Order wollen unsere Gedanken mit Chemtrails kontrollieren.

Klingt komisch? Ist es auch.
(mehr…)

Weg mit dem Nazi-Zentrum in Leipzig-Lindenau!

23.05. o8 abreiszen

23.05. | 18:00 | Kundgebung | Lindenauer Markt

Diesen Freitag gibt es in Lindenau eine Kundgebung gegen das Nazi-Zentrum in der Odermannstraße 8. Insbesondere nach der JN-Demonstration am vergangenen Sonntag ist es wichtig, die antifaschistische Präsenz hoch zu halten und der NPD wenige Tage vor der Wahl klar zu machen, dass sie weder in Leipzig/Lindenau noch anderswo willkommen sind.

Naziaufmarsch am 18.05 in Lindenau verhindern!

AFA ACTION 18.05.14

Aufruf von „Leipzig nimmt Platz“:

Die Ju­gend­or­ga­ni­sa­ti­on der NPD Leip­zig hat für den kom­men­den Sonn­tag, 18.​5.​2014 in Leip­zig-​Lin­denau einen Auf­marsch an­ge­mel­det. Diese soll 12 Uhr am Lin­de­nau­er Markt be­gin­nen. In der Oder­mann­stra­ße wurde mitt­ler­wei­le eine an­ti­fa­schis­ti­sche Pro­test­kund­ge­bung an­ge­mel­det.
(mehr…)

ASJL und der Verfassungschutzbericht 2014 in Sachsen

VS 14

Die freiheitlich demokratische Grundordnung ist uns nicht freiheitlich und demokratisch genug!

Wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass wir endlich mit Prominenten wie FeineSahneFischfilet auf einer Stufe stehen. Wir möchten uns zunächst beim Landesamt für Verfassungsschutz Sachsen für die auf uns verwendete Aufmerksamkeit bedanken. Nach jahrelanger politischer Arbeit ist es uns schließlich gelungen in den Verfassungsschutzbericht 2013 für Sachsen aufgenommen zu werden. Uns wurden zwei Seiten gefüllt mit knallharten Recherche-Ergebnissen gewidmet. Man könnte die Energie zwar auch auf die Nachforschungen zu Rechtsterrorismus verwenden, aber einer basisdemokratischen Jugendgruppe nach zu schnüffeln, die nach Freiheit und Gleichheit strebt, scheint wohl wichtiger zu sein. Aber wir wollen uns nicht beschweren.
(mehr…)

Stellungnahme zu Reaktionen nach dem 1. Mai

Zu der Reaktion auf unseren Redebeitrag auf der DGB Demo am 1. Mai 2014 möchten wir im Folgenden Stellung beziehen.

Zunächst möchten wir darauf hinweisen, dass wir zu weiteren Diskussionen nur zur Verfügung stehen, wenn davon abgesehen wird, einzelne unserer Mitglieder auf unsachliche und in diesem Fall auch patriarchale Weise zu attackieren.

Es ist uns wichtig, folgendes Missverständnis aus dem Weg zu räumen: Wir haben weder das Wort „Nazi“ in unserem Redebeitrag verwendet, noch haben wir Einzelpersonen oder Organisationen als (per se) nationalistisch bezeichnet. Wir haben die Standortpolitik des DGB und seiner Mitgliedergewerkschaften kritisiert, dort wo sie sich als nationalistisch (bzw. lokalpatriotisch) darstellen, so z.B. in dem Aufruf, den Standort Deutschland zu schützen oder attraktiv zu machen. Dabei wollen wir nicht unterstellen, dass es niemals und keinerlei internationale Solidarität im DGB gebe. (mehr…)

Antirassistische Demonstration in Leipzig | 24.05.14

RFGS WLCM Demo 24.05.14

Rassismus ist Alltag! Das zeigt sich in Schönefeld, Gohlis und Schneeberg, im Wahlkampf der NPD und AfD, bei Abschiebungen, durch Racial Profiling, durch die Dublin III-Verordnung und Frontex. Verschiedenste Formen von Rassismus ziehen sich durch alle Teile der Gesellschaft. Dagegen wollen wir am 24. Mai ein starkes Zeichen setzen!
(mehr…)