Naziaufmarsch am 18.05 in Lindenau verhindern!

AFA ACTION 18.05.14

Aufruf von „Leipzig nimmt Platz“:

Die Ju­gend­or­ga­ni­sa­ti­on der NPD Leip­zig hat für den kom­men­den Sonn­tag, 18.​5.​2014 in Leip­zig-​Lin­denau einen Auf­marsch an­ge­mel­det. Diese soll 12 Uhr am Lin­de­nau­er Markt be­gin­nen. In der Oder­mann­stra­ße wurde mitt­ler­wei­le eine an­ti­fa­schis­ti­sche Pro­test­kund­ge­bung an­ge­mel­det.

Die Jung-​Na­zis wol­len damit gegen „den lin­ken Stra­ßen­ter­ror“ und die ver­meint­li­che Un­tä­tig­keit von Po­li­zei sowie die ver­meint­li­che Ver­harm­lo­sung durch die Me­di­en vor­ge­hen. Die JN spricht von „15 Ter­ror­an­schlä­gen“, die gegen NPD-​Mit­glie­der in den letz­ten Wo­chen ver­übt wur­den.

„Es ist davon aus­zu­ge­hen, dass die Po­li­zei den An­zei­gen nach­geht. Auch gab es Be­richt­er­stat­tun­gen durch lo­ka­le und re­gio­na­le Me­di­en. Die Vor­wür­fe der Jun­gen Na­tio­nal­de­mo­kra­ten sind halt­los. Es steht zu ver­mu­ten, dass es den Nazis mit ihrer De­mons­tra­ti­on eher um eine De­mons­tra­ti­on der Stär­ke vor den an­ste­hen­den Kom­mu­nal­wah­len geht. Hier muss die NPD um den Wie­der­ein­zug ins Kom­mu­nal­par­la­ment ban­gen.
Es war und ist die Na­zi­par­tei, die bun­des­weit und ex­pli­zit in Leip­zig in den ver­gan­ge­nen Mo­na­ten mas­siv gegen Men­schen an­de­rer Her­kunft und Re­li­gi­on hetz­te. Im Schlepp­tau der Mo­bi­li­sie­run­gen gegen Asyl­un­ter­künf­te ist laut An­ga­ben der Op­fer­be­ra­tung der RAA die Zahl der rechts mo­ti­vier­ten und ras­sis­ti­schen Über­griff im letz­ten Jahr sprung­haft von 23 auf 58 an­ge­stie­gen.“

Der Pro­test gegen Nazis soll­te dem Kon­sens des Ak­ti­ons­netz­werk Leip­zig nimmt Platz ge­walt­frei, aber ent­schlos­sen ge­sche­hen.
„Wir müs­sen ras­sis­ti­schen und an­ti­se­mi­ti­schen Ideo­lo­gi­en ar­gu­men­ta­tiv und mit so­li­da­ri­schen Ak­ti­ons­for­men ent­ge­gen­tre­ten. Das Maß der Dinge ist die Men­schen­wür­de. Diese wird von rechts und nicht etwa durch An­ti­fa­schis­tIn­nen be­droht. So haben Nazis seit 1990 in Leip­zig min­des­tens sechs Men­schen er­mor­det, bun­des­weit waren es über 150.“

Im Namen des Ak­ti­ons­netz­werk Leip­zig nimmt Platz wurde für den 18.​5.​2014 mitt­ler­wei­le eine Kund­ge­bung in der Oder­mann­stra­ße und damit in Hör- und Sicht­wei­te einer Zwi­schen­kund­ge­bung der Na­zi­de­mo an­ge­mel­det.

(14.​5.​2014, 16.​20 Uhr)

weitere Infos: „Leipzig nimmt Platz“
Hintergrundinfos: leipzig.antifa.de