Linksradikaler Block gegen das Polizeigesetz

Kämpfen wir gemeinsam gegen diese ungerechte Gesellschaft und ihr
Polizeigesetz!

Die Freund*innen von Knüppel und Wumme haben in Sachsen mal wieder
Großes vor. Nach Bayern soll auch in Sachsen ein neues, massiv
verschärftes Polizeigesetz vor der Landtagswahl 2019 durchgepeitscht
werden. Am 30. und 31.01. wird das Gesetz im Landtag diskutiert und
vorraussichtlich verabschiedet. Lassen wir nicht zu, dass dies in aller
Stille passiert!

Über die bürgerliche Zivilgesellschaft hinaus, möchten wir die
Freund*innen einer besseren Gesellschaft auch unter einem inhaltlichen
Nenner vereinen und einer konsequenten, linken Analyse von Polizei,
Staat und Kapitalismus Gehör verschaffen. Die neuen Polizeigesetze, der
bürgerliche Staat, sein Rechtsruck und der Kapitalismus mit seinen
Krisen lassen sich nur gemeinsam kritisieren. Wir stellen dem ein
Gesellschaftsmodell entgegen, das von unten, ohne Ausbeutung und
Unterdrückung organisiert ist.

Gleichzeitig wird der jüngste Versuch diese Gesellschaft zu
verwirklichen, in Rojava, Nordsyrien massiv durch den Diktator Erdogan
bedroht. Wir solidarisieren uns gegen diese faschistischen und
religiös-fanatischen Angriffe mit unseren Freund*innen in Rojava.

Wir rufen daher alle linken Kräfte dazu auf, gemeinsam einen
linksradikalen und internationalistischen Block auf der
Großdemonstration in Dresden am 26.01.19 zu bilden!

26.01.2019 – 13 Uhr – Dresden – Wiener Platz

Kein Polizeigesetz! Zusammen gegen Polizeistaat, Rechtsruck und Ausbeutung!

Alle Inhalte findet ihr unter online unter
keinpolizeigesetz.noblogs.org


0 Antworten auf „Linksradikaler Block gegen das Polizeigesetz“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ drei = fünf