Archiv der Kategorie 'Vokü's'

Es wird wieder lecker! Die ASJ kocht im Atari

Jeden letzten Montag findet ihr uns an den Töpfen und Pfannen im Atari. Auch am 28.3.! Also kommt vorbei, lasst es Euch schmecken und lernt uns kennen. Auch unsere Arbeitsrechts-AG wird mit dabei sein, falls es Probleme mit dem Job gibt.

Geplant ist: Frittierter Blumenkohl/Brokkoli mit Soja-Dressing, dazu Röstkartoffeln mit Backpflaunem frisch aus dem Ofen und ein frischer Salat. Und wahrscheinlich gibt es für die ersten Hungrigen auch Nachtisch!

ASJ Vekü am 25.1. ab 20 Uhr!

Heute die erste ASJ Vekü in diesem Jahr!

Dieses mal im Atari in Reudnitz.

Neben dem leckeren und abwechslungsreichen Schmaus, habt ihr natürlich außerdem die Möglichkeit uns mal kennen zu lernen. Unsere Arbeitsrechtler*innen sind auch dabei!

ASJ-Vekü fällt aus!

Hallo Freunde des Anarchosyndikalismus und der veganen Verköstigung. Leider müssen wir euch mitteilen, dass die geplante Vekü am Mittwoch den 25.11. leider wieder ausfällt. Bedanken könnt ihr euch bei den leipziger Behörden. Falls ihr uns kennen lernen wollt, könnt ihr natürlich immer gerne zu unseren offenen Plena jeden Dienstag 18:30 Uhr in der Wurze (Wurzener Straße 2) kommen.

Soli-VeKü am 26.8.2015: Refugees Welcome

Diesen Mittwoch heißt es wieder: Schlemmen für ’nen guten Zweck. Ein Teil der Einnahmen kommt den Refugees in Leipzig zu Gute.
Freuen dürft ihr Euch dieses Mal auf feinste Gemüsepfanne mit Kartoffelspalten aus dem Ofen und ein fancy Eisdessert!

Davor und danach heißt es aber weiterhin: Widerstand leisten! Genau jetzt: Kommt zur Turnhalle in die Arno-Nitzsche Straße um die Verlegung der dortigen Flüchtlinge nach Heidenau zu verhindern und damit die Interessen der Betroffenen zu verteidigen! https://www.facebook.com/ConnewitzFuerGefluechtete?fref=nf

Kommt nach Heidenau
und nächsten Montag zu NoLegida

Finden könnt ihr uns morgen wie immer in der Eisenbahnstraße direkt am Torgauer Platz.

Kämpfen heißt Streiken!

Die monatliche ASJ-Vekü widmet sich dieses Mal dem momentanen Arbeitskampf bei Daimler in Bremen. Wir sammeln Spenden für die laufenden Gerichtskosten und informieren über den Wilden Streik von 2014 und seine Bedeutung.

Hintergrund:
Während sich die bundesdeutsche Regierung darum bemüht das Streikrecht immer weiter einzuschränken, haben 2500 ArbeiterInnen bei Daimler im Dezember 2014 genau das Gegenteil getan und „wild“ gestreikt. Ohne die „Genehmigung“ der IG Metall wurde gegen die Auslagerung von 140 Arbeitsplätzen Widerstand geleistet und eine Nachtschicht hindurch die Arbeit niedergelegt. Dailmer reagierte daraufhin mit 760 Abmahnungen. 33 der betroffenen KollegInnen kämpfen nun darum, dass diese Abmahungen aus der Personalakte gelöscht werden sowie um die Stärkung des Streikrechts.

Wir unterstützen die Arbeiterinnen und Arbeiter in ihrem Arbeitskampf.
Streik ist das Mittel der Lohnarbeitenden ihre Forderungen zu erkämpfen und jederzeit legitim!

Ihr findet uns, wie zu jeder Vekü, in der Eisenbahnstraße direkt am Torgauer Platz.

Info- und Soliveranstaltung mit VeKü und Konzert

Ein runder Abend erwartet Euch am 30. April im Erythrosin. Ab 19:30 gibt es gutes Essen, ab 22 Uhr kräftigen Punk von friendcrush (Berlin) und analog ruins (Bremen). Zwischendurch gibt es eine kurze Vorstellung des Anarchist Black Cross Belarus (einer Organisation zur Unterstützung politischer, v.a. anarchistischer Gefangener aus Weißrussland) und einige Infos über die politische Lage der radikalen Linken in Weißrussland. Der Eintritt ist wie immer gegen Spende, ein Teil der Einnahmen kommt dem ABC zugute.

zu den Bands:
friendcrush
analog ruins

Aluhut-Cocktailbar | 31.05. | 20 Uhr | Libelle

Antisemiten? Nein Danke!

Aluhut-Cocktailbar | 31.05. | 20 Uhr | Libelle

Der Chef der Leipziger Antifa (e.V.) lädt ein:

Zu unserer gemütlichen Aluhut-Cocktailbar. Lecker Vokü gibt es wie jeden Samstag auch. Wer mit einem selbstgebastelten Aluhut auftaucht bekommt einen kleinen Pfeffi (solange der Vorrat reicht, die Mittel, die wir von der CIA beziehen sind begrenzt). Musik gibt es auch.

Falls ihr keinen Aluhut habt, basteln wir mit euch zusammen einen. Warum Aluhüte fragt ihr euch? Na ganz klar: Die Regierung, die Freimaurer und die New World Order wollen unsere Gedanken mit Chemtrails kontrollieren.

Klingt komisch? Ist es auch.
(mehr…)

ASJ-VEKÜ am 04.01. in der Libelle!

Vekü

Vortrag Ausfall!

Entschuldigt die kurzfristige Nachricht aber unser Referent für HEUTE ABEND 20 Uhr ist leider krank geworden, der Vortrag fällt dementsprechend aus. Wir versuchen ihn zu einem anderen Zeitpunkt nachzuholen. Wir sehen uns morgen in Schönefeld oder bei der ASJ-VEKÜ!

Lampedusa Soli in Leipzig!

Aufgrund des NATO-Krieges in Libyen flüchteten unzählige Menschen, teilweise auch unter Zwang, über das Mittelmeer nach Italien. Diejenigen, die die Überfahrt überlebten, wurden dort aus humanitären Gründen als Flüchtlinge anerkannt und innerhalb des italienischen Asylsystems, mit EU-Finanzierung, verwaltet. Als die externe Finanzierung für die Geflüchteten des Libyen-Kriegs auslief, bemühte sich die italienische Regierung darum, die Geflüchteten loszuwerden und begann sie aus den Lagern rauszuwerfen. Weiter wurde den Geflüchteten die Weiterreise nach Zentraleuropa nahegelegt und Geld für diesen Zweck übergeben. Die Konsequenzen der Auseinandersetzungen zwischen den europäischen Regierungen auf ihrem Rücken sind vielen Geflüchteten erst viel zu spät aufgefallen. Über den letzten Winter waren viele in Winternotunterkünften untergebracht, die vor über 5 Wochen geschlossen wurden. Seitdem sind die meisten, allein in Hamburg wohl über 250 Menschen, dazu gezwungen auf der Straße zu leben. Der deutsche Staat, der selbst am Krieg in Libyen beteiligt war, und allen voran der Hamburger Senat wollen keine Verantwortung für die Kriegsflüchtlinge übernehmen und die Situation aussitzen.

Am Donnerstag findet in der „Similde“ eine Solivokü statt, einnahmen gehen an die Flüchtlinge aus Lampedusa in Hamburg!
Weiterhin befindet sich in der „Libelle“ eine Tüte in der Kram für die Flüchtlinge gesammelt wird! (Details per Mail: asj-leipzig[ät]riseup.net)

Plakat als Download (PDF): HIER!

Lampedusa